Poker Begriffe

Poker Begriffe Poker Glossar

Pokerbegriffe sind verschiedene mehr oder auch weniger gebräuchliche, inoffizielle Bezeichnungen für spezielle Spielsituationen, Starthände. Poker Glossar. Hier führen wir alle gängigen Pokerbegriffe und Poker-​Fachbegriffe in einem großen Online-Lexikon auf. Dieses Glossar erklärt. Pokerlexikon: Die wichtigsten Poker Begriffe. Wenn du beginnst Poker zu spielen​, triffst du vielleicht auf Ausdrücke, die dir bis jetzt nicht untergekommen sind. Unser Poker Glossar enthält nicht nur übliche Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die sich auf Online Poker beziehen. Sie müssen Pokersprache, Poker. Ein vollständiges Glossar über Begriffe und Phrasen, die am Pokertisch gesagt werden, finden Sie hier mit Beispielen und Definitionen von PokerStars.

Poker Begriffe

Poker-Begriffe. Nachdem Sie jetzt lernen möchten, wie online Poker gespielt wird​, müssen Sie sich mit den korrekten Poker-Begriffen vertraut machen! Eine Poker​. Action. Poker Glossar Als Action bezeichnet man die Aktivität der Spieler in einer Setzrunde. Solche Aktivitäten können Check, Bet, Call, Raise, Re-Raise oder. Willkommen im Poker-Glossar von poker. Haben Sie sich jemals gefragt, was der Pokerbegriff bedeutet, der immer wieder auftaucht? Dank des.

We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Close Privacy Overview This website uses cookies to improve your experience while you navigate through the website.

Out of these cookies, the cookies that are categorized as necessary are stored on your browser as they are essential for the working of basic functionalities of the website.

We also use third-party cookies that help us analyze and understand how you use this website. These cookies will be stored in your browser only with your consent.

You also have the option to opt-out of these cookies. T steht dabei für 10 engl. Ten , J für Bube engl. Jack und Q für Dame engl. Das Wort offsuit oder unsuited etwa nicht passend bedeutet zwei Karten verschiedener Farbe, während der Ausdruck suited etwa passend zwei Karten gleicher Farbe bedeutet.

Ace to Six siehe Ace to Five. Action Aktion 1. Active Aktive Spielweise Spielweise, die häufiges Erhöhen mit sich bringt.

Gegensatz: passive — passiv verbleibt. Add On 1. Aggression Aggressivität hohe Einsätze bei Bet oder Raise. Ante ein Zwangseinsatz, den jeder Spieler bringen muss von lat.

Back-Raise Bei einem Einsatz ohne zu erhöhen mitgehen, doch nach einer vorgenommenen Erhöhung nochmals erhöhen. Welches Blatt der Verlierer halten muss, um Anspruch darauf zu haben, wird allgemein bekannt gegeben und hängt von der Höhe des Preises ab, etwa: Minimum ein Vierling in Jacks.

Auch wird meist verlangt, dass der Spieler zwei der Karten davon im Bunker hält. Der Preis wird hier natürlich an den Verlierer des Pots bezahlt.

Bet Einsatz 1. Blank eine Karte, die die Situation für keinen Spieler entscheidend verändert. Blaze eine der inoffiziellen Pokerkombinationen: eine Hand bestehend aus fünf Bildkarten z.

Ein Blaze schlägt zwei Paare also insbesondere auch zwei Asse und zwei Könige , verliert aber gegen einen Drilling. Bluff Ein Spieler versucht seine Mitspieler durch hohe Einsätze dazu zu bringen, aus dem Pot auszusteigen, obwohl er eine schwache Hand hält.

Bottom End die schlechtestmögliche Straight. Boxed Cards werden üblicherweise einfach ignoriert. Bring-In ein Einsatz, den der Spieler mit der niedrigsten beziehungsweise höchsten Kombination aus den offenen Karten bringen muss.

Broadway die bestmögliche Straight , also diejenige von 10 bis Ass. Bubble Blase Die Phase eines Pokerturniers , in der nur noch wenige Spieler ausscheiden, bis die Geldränge erreicht sind.

Bubble Play Bezeichnung für die Spielweise am Bubble. Durch die extremen Umstände viele Spieler haben Angst, jetzt aus dem Turnier zu fliegen weicht die korrekte Spielweise hier massiv von allen anderen Turnierphasen ab.

Bullets Bezeichnung für ein Ass-Pärchen. Bully auch Big-Stack-Bully. Bezeichnung für sehr aggressiven Spieler, der mehr als das Doppelte an Chips als der aktuell Zweitplatzierte hat.

Busted ein Spieler, der aus einem laufenden Spiel ausscheidet. Ebenso wird die Position des Spielers, der in der aktuellen Runde der Kartengeber ist, als Button bezeichnet.

Man sagt: Der Spieler befindet sich auf dem Button. Burn Cards Karten, die vor jeder Gemeinschaftskarte abgelegt werden.

Call mitgehen Ein bestehender Einsatz wird gezahlt. Calling Station ein Spieler, der sehr viele Einsätze callt, anstatt selbst zu erhöhen oder zu passen.

Oftmals wird das Cap aufgelöst, wenn nur zwei Spieler in einer Hand verbleiben. Check schieben Ein Spieler gibt, ohne einen Einsatz zu bringen, an den nächsten Spieler weiter.

Check-Raise schieben-erhöhen Als erstes checken um dann, wenn jemand setzt, zu erhöhen. Chipleader der Spieler, der die meisten Chips besitzt.

Der eigentliche Chip Race ist dann das Ausspielen eines aus den nicht umtauschbaren kleineren Chips bestehenden Pots.

Chop 1. Blinds setzen 5. Collusion Mehrere im selben Spiel involvierte Spieler verschaffen sich durch unerlaubte Absprachen oder Zeichen einen Vorteil.

Completion Vervollständigung eine Art des Einsatzes bei einem Studspiel. Connectors Verbinder zwei oder mehr Karten, die direkt hintereinander liegen und damit erhöhte Chance auf eine Straight bieten.

Continuation Bet ein Einsatz, der von dem Spieler gebracht wird, der schon in der vorigen Setzrunde gesetzt hat. Countdown der Dealer zählt nach einer Spielrunde die Karten des Decks, um sicherzugehen, dass es vollständig ist.

Counterfeit Die Karten eines Spielers werden mit einer neuen Karte zwar nicht schlechter, machen es aber wahrscheinlich, dass sich die Hand des Gegners verbessert hat.

Cow eine Vereinbarung zweier Spieler, sich das Eintrittsgeld und die Prämie für ein Turnier zu teilen. Cut Card Bezeichnung für die Karte, die man beim Abheben unter das Kartendeck legt, sodass die unterste Karte beim Geben abgedeckt ist und nicht erkannt werden kann.

Cutoff der zur Rechten des Dealers sitzende Spieler. Dark Ein Spieler führt eine Setzaktion aus, bevor die nächste Karte überhaupt aufgedeckt ist beispielsweise Check in the Dark.

Dead Blind ein Blind , der von einem Spieler gebracht wird, obwohl er gar nicht anwesend ist. Dead Hand eine Hand, die von einem Spieler aus einem bestimmten Grund nicht gespielt werden darf.

Deal 1. Karten austeilen 2. Deal it Twice siehe Run it Twice. Dealer Der Spieler, der auf dem Button ist, wird als Dealer gekennzeichnet.

Er gibt die Karten, es sei denn, er wird durch die Anwesenheit eines Croupiers von dieser Pflicht entbunden Casino, Turniere etc.

Defensive Bet Defensive Wette eine kleine Erhöhung, die der setzende Spieler mit der Absicht tätigt, seinen Gegner von einer noch höheren Erhöhung abzubringen.

Discard im Draw Poker das Tauschen einer bzw. Dominated Hand Dominierte Hand eine Hand, die einer anderen sehr ähnlich ist, aber einen schlechteren Kicker hat.

Double Up Verdoppeln ein all in gegen einen Spieler zu gewinnen, der mindestens die gleiche Anzahl Chips hat wie man selbst und somit seinen Chipstack zu verdoppeln.

Downcard eine Karte, die nur für einen Spieler sichtbar ist. Auch Bottom-Dealing genannt. Auch Gutshot-Straight genannt.

Siehe auch Inside-Straight Draw. Ein Pokerspiel, das wegen den schwachen Mitspielern als leicht angesehen wird.

Auch Soft-Seat genannt. Es wird so viel gewettet, wie im Pot ist. Beim Pot-Limit gleichbedeutend mit der höchstmöglichen Erhöhung.

Die gezwungene Wette eines Spielers bevor er seine Karten bekommt. Man setzt viele Chips auf ein schlechtes Blatt in der Hoffnung, der Gegner denkt, man hätte ein Gutes und gibt auf.

Eine Hand die gerade noch gut genug ist, um einen Bluff auffliegen zu lassen und so noch zu gewinnen. Wenn man einen Bluff provoziert sollte man zumindest einen Bluff-Catcher auf der Hand haben.

Auch Community-Cards oder Gemeinschaftskarten genannt. Wenn ein Spieler die niedrigste der Gemeinschaftskarten benutzt, um ein Paar mit einer seiner verdeckten Karten zu bilden.

Auch Forced-Bet genannt. Der Einsatz, den der Spieler beim Stud-Poker mit der niedrigsten offenen Karte bringen muss, um die erste Einsatzrunde zu beginnen.

Die Spieler eines Turniers sind in der Bubble, wenn ein Spieler mehr übrig ist, als Plätze ausbezahlt werden. Werden z. In der Bubble auszuscheiden, ist ärgerlich.

Die Bezeichnung für den Spieler, der bei einem Pokerturnier einen Platz belegt, der knapp am Geld vorbei geht. Die Karte, die der Dealer jeweils verbrennt, d.

Ein Spieler hat all seine Chips verloren. Auch eine Bezeichnung für eine unvollständige Kartenkombination.

Der Button geht im Uhrzeigersinn herum und wird vor allem benutzt, wenn die Spieler nicht selber dealen, z.

Als Button bezeichnet man auch die letzte und beste Position im Poker. Ein loose-passiver und verlierender Spieler, der fast keine Erhöhungen macht, aber oft mitgeht, obwohl er nichts auf der Hand hat.

Anzahl der maximalen Erhöhungen für eine Einsatzrunde. Ein Pokerspiel, bei dem die Chips echtem Geld entsprechen, die Blinds konstant sind und man jederzeit Chips nachtauschen kann.

Man kann jederzeit in das Spiel ein- oder aussteigen. Wird auch Runner-Runner genannt. Wenn man Wettrunden mitgeht, um noch einen unprofitablen Draw zu bekommen.

Bezeichnung für schlechte Spielweise. Eine taktische Variante. Man checkt zunächst, um dann nach einem Einsatz eines anderen Spielers erneut zu erhöhen.

Spielgeld beim Poker. Der Spieler tauscht vor dem Pokerspiel echtes Geld in Chips um bzw. Eine Form des verbotenen Zusammenwirkens zweier Spieler.

Der eine Spieler überlässt dem anderen Spieler Chips, z. In einem Turnier mit steigenden Blinds werden die Chips, die man wegen ihrer Wertigkeit nicht mehr braucht, umgetauscht.

Die überzähligen Chips lässt jeder Spieler vor sich liegen. Dann erhält jeder Spieler pro Chip eine Karte. Derjenige mit der höchsten Karte gewinnt alle überzähligen Chips.

Unangenehme Form von Small-Talk am Pokertisch. Man macht z. Kommentare über eine aktuelle Hand oder verwirrende Aussagen über das eigene Spiel.

Ein Ausdruck, der benutzt wird, wenn die endgültige Gewinnwahrscheinlichkeit von Starthänden im Texas Hold'em annähernd gleich ist.

Ein Spieler hat ein kleines Paar, z. Der andere Spieler hat zwei hohe Karten, z. Ein zum Schummeln vorbereitetes Kartenspiel, das während eines Spiels heimlich die ursprünglichen Karten ersetzt.

Mitgehen, wenn vorher schon gewettet und erhöht wurde. Wenn ein Spieler zum Beispiel auf dem Flop in Late-Position mitgeht, nachedem zuvor ein Spieler gewettet und ein anderer erhöht hat.

Zu Deutsch Kollusion, bezeichnet ein Zusammenwirken zweier oder mehrerer Spieler zum Nachteil der anderen, z. Gemeinschaftskarten beim Texas Hold'em, die offen auf dem Tisch liegen und von allen Spielern benutzt werden können.

Auch Board oder Common-Cards genannt. Auch Fortsetzungswette genannt. Ein Spieler wettet und hatte schon in der Wettrunde zuvor gewettet. Unterform des Bluff.

Ein unangenehmes Ereignis beim Poker, zum Beispiel wenn ein Gegner noch unerwartet eine für ihn gute Gemeinschaftskarte bekommt und so unerwartet gewinnt.

Ein Spieler ist crippled, zu Deutsch verkrüppelt, wenn ihm nach einer verlorenen Hand nur noch sehr wenig Chips verbleiben. Ein Call, der in der Erwartung gemacht wird, die Hand zu verlieren.

Es besteht aber dennoch die schwache Hoffnung, dass der Gegner blufft und man doch noch gewinnt. Auch einfach Cut-Off genannt.

Zweitbeste Position beim Texas Hold'em. Chips, die keinem Spieler mehr zugeordnet werden können und in den Pot gelegt werden.

Auch ein Ausdruck für einen schlechten Spieler. Die verbleibenden Spieler in einem Pokerturnier vereinbaren die Aufteilung des Preisgeldes selber.

Eine Pokerspielvariante, bei der der Spieler am Button jeweils das Spiel für die nächste Runde bestimmen darf. Auch Bezeichnung für einen Stack, der signifikant höher als das maximale Buy-in für den Tisch ist.

Eine Hand, die einer anderen Hand ähnlich ist aber statistisch gesehen weit schlechtere Chancen hat, zu gewinnen. Wird auch benutzt, um auszudrücken, dass eine Starthand bessere Gewinnchancen als eine andere hat, zum Beispiel hohes Paar dominiert kleines Paar.

Eine Hand, die noch Verbesserung braucht.

Semi Bluff Ein Spieler bluffthat aber eine Hand, die sich noch verbessern Beste Spielothek in Altfunnixsiel finden. Ein Spieler wettet und hatte schon in der Wettrunde zuvor gewettet. Nut Flush Draw wenn man nur noch eine Karte benötigt für den höchstmöglichen Flush. Initial Deal die erste Hand, die in der Runde ausgeteilt wird. Alle Infos auf einen Blick. Der Sandwich Effekt beschreibt das Phänomen im Poker, das es umso schlechter für einen Spieler ist, je mehr Spieler noch nach ihm an der Reihe sind. Run Beste Spielothek in Ochsental finden Twice jede Karte doppelt geben, um den Glücksfaktor zu verringern.

Poker Begriffe Video

POKER - BEGRIFFE einfach ERKLÄRT - Folge 1 Buchstabe A wie Ante

Poker Begriffe - Navigationsmenü

Ante ein Zwangseinsatz, den jeder Spieler bringen muss von lat. Top Set "Höchster Drilling". Beikarte, die den Sieger ermittelt, wenn zwei oder mehr Spieler beim Showdown nahezu das gleiche Blatt haben. Trotzdem gibt es bei einem Freeroll Preise zu gewinnen, oft Tickets für höherwertige Turniere. Eine Pokerspielvariante, bei der der Spieler am Button jeweils das Spiel für die nächste Runde bestimmen darf. Poker-Begriffe. Nachdem Sie jetzt lernen möchten, wie online Poker gespielt wird​, müssen Sie sich mit den korrekten Poker-Begriffen vertraut machen! Eine Poker​. Willkommen im Poker-Glossar von poker. Haben Sie sich jemals gefragt, was der Pokerbegriff bedeutet, der immer wieder auftaucht? Dank des. Was sind Fixed Limits oder Pot Odds? Es gibt viele Begriffebeim Poker. In unserem Poker Lexikon findest Du die wichtigsten Begriffe auf einen Blick! Erste offene Karte bei Seven Card Stud Poker. Down Cards. Siehe Hole Cards. Page 3. Draw Poker. Pokervariante mit fünf. Action. Poker Glossar Als Action bezeichnet man die Aktivität der Spieler in einer Setzrunde. Solche Aktivitäten können Check, Bet, Call, Raise, Re-Raise oder.

Poker Begriffe

Cap : Die maximale Zahl erlaubter Erhöungen pro Einsatzrunde. Pokervariante mit 5 Wettrunden. String Bet "Einsatz in mehreren Abschnitten". Double Up Verdoppeln ein all in gegen einen Spieler zu gewinnen, der mindestens die gleiche Anzahl Chips hat wie man selbst und somit seinen Chipstack zu verdoppeln. Post : Die Spieler ohne Blinds müssen Friendsocut, d. Second Pair auch "Middle Pair" genannt. Eine T als nächste Karte wäre dann eine echte "Scare Card", da Ihr Blatt nun so gut wie geschlagen ist - denn schon ein einzelner König bzw.

Poker Begriffe Video

Poker Starthände richtig einschätzen – win2day Tutorial Poker Begriffe Top and Bottom Das höchste und das niedrigste Paar - wenn die beiden Startkarten mit der höchsten und der niedrigsten Gemeinschaftskarte je ein Paar bilden. In Tunieren jener Betrag, den man zahlen muss, um daran teilzunehmen jeder Spieler bekommt gleich viele Chips. Ein Semi-Bluff kann sich dann lohnen, wenn weder Lcs Spielplan 2020 "Value Bet" noch ein Beste Spielothek in KГ¶venig finden Bluff korrekt wären, eine Kombination von Wie Spielt Man GlГјckГџpirale aber zu guten Gewinnchancen führt. Flop Die ersten drei Gemeinschaftskarten "Community Cards"die gemeinsam aufgedeckt werden. Overcard "Höherwertige Karte". Quentin Tarantinocutie, quint, Varkonyi. Man veranschlagt sie in der Regel Poker Begriffe der Hälfte der Outs. Glücksspiel, Glücksspieler. Manchmal als abwertend betrachtet, so dass Diskretion empfohlen wird. Spielen von Cash Games oder im Turnier-Poker. Ashley Madison gängigsten Varianten mit Gemeinschaftskarten sind Omaha und Hold'em. Einsatz aller am Tisch verfügbaren Chips eines Spielers. Auch zeitwörtlich gebraucht: " He boated on the river! Jackpot bezieht Spielsucht Beratung GГјnzburg auf den Jackpot bei einem einarmigen Banditen. Zeigt das Ende eines Spieles an. Man kann jederzeit in das Spiel ein- oder aussteigen. In der Wikipedia. Extra Blind Ein zusätzlicher Blindeinsatz, der von einem Spieler erbracht werden muss, der neu an Mipla Tisch kommt, an den Tisch zurückkehrt oder seine Sitzposition anderweitig ändert siehe auch "Blind". Grinding : Über Beste Spielothek in Sittardheide finden längeren Zeitraum mit minimalem Risiko und kleinen Gewinnen spielen. Oftmals wird das Cap aufgelöst, wenn Musik Zum Relaxen zwei Spieler in einer Hand verbleiben. Monster : Ein sehr gutes Blatt. Besonders eine Karte mit niedrigem Farbverlauf.

Run It Once In that announcement, Sasol stated it would continue to run its operations, in line with regulatory requirements applicable in.

These additional measures will be communicated to the market once. Las Vegas sei die einzige Stadt. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly.

This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website. These cookies do not store any personal information.

Der Floorman entscheidet, wie weitergespielt oder das Geld verteilt wird. Er hat die Oberaufsicht über die Dealer und ist letzte Entscheidungsinstanz.

Flush fünf Karten einer Farbe. Forced Bet Mindesteinsatz Einsätze, die von Spielern gebracht werden müssen. Fourth Street 1. Free Card Spieler sehen eine Karte, ohne zuvor einen Einsatz gecallt zu haben.

Freeroll 1. Freezeout die gewöhnliche Turnierform. Wenn ein Spieler seine Chips verliert, ist er ausgeschieden. Auch zeitwörtlich gebraucht: " He boated on the river!

Gutshot Bauchschuss siehe Inside Straight Draw. Hand Hand die besten fünf Karten eines Spielers. Hand for Hand Hand für Hand Wenn ein Turnier so weit fortgeschritten ist, dass nur noch wenige Spieler ausscheiden müssen, damit das Preisgeld erreicht wird oder dieses bereits erreicht wurde, wird an allen verbliebenen Tischen gleichzeitig die nächste Hand begonnen, um Chancengleichheit zu gewährleisten und langsamere Tische nicht zu bevorteilen.

Heads-Up 1. Ein Pokerspiel zwischen zwei Spielern 2. High die beste Hand nach der üblichen Definition gewinnt. High Card eine Hand, die keine Kombination bildet.

Hole Cards die Karten, die ein Spieler verdeckt erhält. Home Game ein Spiel, das in einer privaten Runde stattfindet. Initial Deal die erste Hand, die in der Runde ausgeteilt wird.

Wird vor allem in Turnieren angewendet. Jackpot 1. Bei Gleichstand zweier Blätter entscheiden sie über den Sieg. Limp In Ein Spieler zahlt nur den Mindesteinsatz, anstatt zu erhöhen.

Low 1. Lowball Sammelbegriff für Pokerformen, bei denen die kleinste Pokerhand den Pot gewinnt z. Made Hand Gemachte Hand eine Hand, die sich nicht mehr verbessern muss.

Muck 1. Eine Ausnahme stellt hierbei das all in dar. Nuts die bestmögliche Hand. Nut Flush Draw wenn man nur noch eine Karte benötigt für den höchstmöglichen Flush.

Offsuit Die Karten haben unterschiedliche Farben. One Gapper Die Startkarten z. Outs die Karten, die einem Spieler helfen, seine Hand wesentlich zu verbessern.

Overcard eine Karte, die höher ist als bestimmte andere Karten. Overpair ein Paar, das höher ist als bestimmte andere Paare. Pair Paar zwei Karten desselben Wertes.

Passive Passiv Ein Spieler wartet oft ab, passt oder geht mit, anstatt zu erhöhen und zu setzen. Pat im Draw -Poker eine Hand, die bereits fertig ist und nicht mehr geändert werden muss.

Pay Off mitzugehen, obwohl man kaum mehr eine Chance hat, die Hand zu gewinnen, andererseits aber Pot Committed.

Pocket Pair Die eigenen verdeckten Karten bilden ein Paar. Poker ein Vierling wird auch als Poker bezeichnet. Pokerface ein Gesicht, das nichts über die Situation verrät.

Position die Position, in der sich ein Spieler befindet; elementarer Bestandteil des Spiels. Pot die Gesamtsumme aller Chips, die in eine Hand investiert werden.

Pot Limit Es darf höchstens so viel gesetzt werden, wie sich im Pot befindet. Quads ein anderes Wort für Four of a Kind. Rabbit Hunt Hasenjagd nachdem eine Hand vorüber ist, die Karten ansehen, die noch gekommen wären.

Rack Chips derselben Nominale geordnet in fünf Stacks Stapel zu zwanzig. Rail 1. Rainbow ein Flop, dessen drei Karten jeweils verschiedene Farben haben.

Rakeback der Teil, den ein Spieler von der Gebühr des Pokerraums zurückbekommt. Rebuy Ein Spieler kauft sich erneut in ein Turnier ein, nachdem er alle Chips verloren hat.

Ring Game siehe Cash Game. River die letzte Community Card , die gegeben wird. Rock ein sehr tighter Spieler. Run it Twice jede Karte doppelt geben, um den Glücksfaktor zu verringern.

Scare Card Angstkarte eine Karte, bei der ein Spieler befürchtet, nicht länger die beste Hand zu halten.

Semi Bluff Ein Spieler blufft , hat aber eine Hand, die sich noch verbessern kann. Set ein Drilling, der aus einem Pocket Pair entstanden ist.

Shootout ein Turnier, bei dem immer nur der Erste eines Tisches weiterkommt. Shortstack der Spieler mit den wenigsten Chips.

Shorthanded ein Tisch mit höchstens sechs Spielern. Showdown Alle Karten der im Pot verbliebenen Spieler werden aufgedeckt.

Skip Straight massives Overpushen auf dem River, mit den Nuts bzw. Ein Pokerspiel, das wegen den schwachen Mitspielern als leicht angesehen wird.

Auch Soft-Seat genannt. Es wird so viel gewettet, wie im Pot ist. Beim Pot-Limit gleichbedeutend mit der höchstmöglichen Erhöhung.

Die gezwungene Wette eines Spielers bevor er seine Karten bekommt. Man setzt viele Chips auf ein schlechtes Blatt in der Hoffnung, der Gegner denkt, man hätte ein Gutes und gibt auf.

Eine Hand die gerade noch gut genug ist, um einen Bluff auffliegen zu lassen und so noch zu gewinnen. Wenn man einen Bluff provoziert sollte man zumindest einen Bluff-Catcher auf der Hand haben.

Auch Community-Cards oder Gemeinschaftskarten genannt. Wenn ein Spieler die niedrigste der Gemeinschaftskarten benutzt, um ein Paar mit einer seiner verdeckten Karten zu bilden.

Auch Forced-Bet genannt. Der Einsatz, den der Spieler beim Stud-Poker mit der niedrigsten offenen Karte bringen muss, um die erste Einsatzrunde zu beginnen.

Die Spieler eines Turniers sind in der Bubble, wenn ein Spieler mehr übrig ist, als Plätze ausbezahlt werden.

Werden z. In der Bubble auszuscheiden, ist ärgerlich. Die Bezeichnung für den Spieler, der bei einem Pokerturnier einen Platz belegt, der knapp am Geld vorbei geht.

Die Karte, die der Dealer jeweils verbrennt, d. Ein Spieler hat all seine Chips verloren. Auch eine Bezeichnung für eine unvollständige Kartenkombination.

Der Button geht im Uhrzeigersinn herum und wird vor allem benutzt, wenn die Spieler nicht selber dealen, z. Als Button bezeichnet man auch die letzte und beste Position im Poker.

Ein loose-passiver und verlierender Spieler, der fast keine Erhöhungen macht, aber oft mitgeht, obwohl er nichts auf der Hand hat.

Anzahl der maximalen Erhöhungen für eine Einsatzrunde. Ein Pokerspiel, bei dem die Chips echtem Geld entsprechen, die Blinds konstant sind und man jederzeit Chips nachtauschen kann.

Man kann jederzeit in das Spiel ein- oder aussteigen. Wird auch Runner-Runner genannt. Wenn man Wettrunden mitgeht, um noch einen unprofitablen Draw zu bekommen.

Bezeichnung für schlechte Spielweise. Eine taktische Variante. Man checkt zunächst, um dann nach einem Einsatz eines anderen Spielers erneut zu erhöhen.

Spielgeld beim Poker. Der Spieler tauscht vor dem Pokerspiel echtes Geld in Chips um bzw. Eine Form des verbotenen Zusammenwirkens zweier Spieler.

Der eine Spieler überlässt dem anderen Spieler Chips, z. In einem Turnier mit steigenden Blinds werden die Chips, die man wegen ihrer Wertigkeit nicht mehr braucht, umgetauscht.

Die überzähligen Chips lässt jeder Spieler vor sich liegen. Dann erhält jeder Spieler pro Chip eine Karte. Derjenige mit der höchsten Karte gewinnt alle überzähligen Chips.

Unangenehme Form von Small-Talk am Pokertisch. Man macht z. Kommentare über eine aktuelle Hand oder verwirrende Aussagen über das eigene Spiel.

Ein Ausdruck, der benutzt wird, wenn die endgültige Gewinnwahrscheinlichkeit von Starthänden im Texas Hold'em annähernd gleich ist.

Ein Spieler hat ein kleines Paar, z. Der andere Spieler hat zwei hohe Karten, z. Ein zum Schummeln vorbereitetes Kartenspiel, das während eines Spiels heimlich die ursprünglichen Karten ersetzt.

Mitgehen, wenn vorher schon gewettet und erhöht wurde. Wenn ein Spieler zum Beispiel auf dem Flop in Late-Position mitgeht, nachedem zuvor ein Spieler gewettet und ein anderer erhöht hat.

Zu Deutsch Kollusion, bezeichnet ein Zusammenwirken zweier oder mehrerer Spieler zum Nachteil der anderen, z.

Gemeinschaftskarten beim Texas Hold'em, die offen auf dem Tisch liegen und von allen Spielern benutzt werden können. Auch Board oder Common-Cards genannt.

Auch Fortsetzungswette genannt. Ein Spieler wettet und hatte schon in der Wettrunde zuvor gewettet. Unterform des Bluff. Ein unangenehmes Ereignis beim Poker, zum Beispiel wenn ein Gegner noch unerwartet eine für ihn gute Gemeinschaftskarte bekommt und so unerwartet gewinnt.

Ein Spieler ist crippled, zu Deutsch verkrüppelt, wenn ihm nach einer verlorenen Hand nur noch sehr wenig Chips verbleiben. Ein Call, der in der Erwartung gemacht wird, die Hand zu verlieren.

Es besteht aber dennoch die schwache Hoffnung, dass der Gegner blufft und man doch noch gewinnt. Auch einfach Cut-Off genannt. Zweitbeste Position beim Texas Hold'em.

Chips, die keinem Spieler mehr zugeordnet werden können und in den Pot gelegt werden. Auch ein Ausdruck für einen schlechten Spieler. Die verbleibenden Spieler in einem Pokerturnier vereinbaren die Aufteilung des Preisgeldes selber.

Eine Pokerspielvariante, bei der der Spieler am Button jeweils das Spiel für die nächste Runde bestimmen darf. Auch Bezeichnung für einen Stack, der signifikant höher als das maximale Buy-in für den Tisch ist.

Eine Hand, die einer anderen Hand ähnlich ist aber statistisch gesehen weit schlechtere Chancen hat, zu gewinnen. Wird auch benutzt, um auszudrücken, dass eine Starthand bessere Gewinnchancen als eine andere hat, zum Beispiel hohes Paar dominiert kleines Paar.

Eine Hand, die noch Verbesserung braucht. Auch Drawing-Hand genannt. Eine Pokervariante mit fünf verdeckten Karten für jeden Spieler, wobei jeder Spieler die Möglichkeit hat, bis zu vier Karten einmal zu tauschen.

Es gibt eine Wettrunde vor- und eine Wettrunde nach dem Tauschen.

Poker Begriffe Freeroll 1. Eine 3-Bet ist die dritte Erhöhung in einer Setzrunde. Blank eine Karte, die die Situation für keinen Spieler entscheidend verändert. Ein Beispiel: "Seine Hand berührte den Muck, Gastronomie In Wiesbaden deshalb musste der Dealer sein Blatt für foul Beste Spielothek in Grillenberg finden, auch wenn der Typ seine Karten zurückhaben wollte. Dealer in Kalifornien sprechen gerne von "Capitola" oder "Cappuccino", was so viel bedeutet Beste Spielothek in Humbrechts finden "Das Erhöhen ist nun beendet. Pay Off "Ausbezahlen". Siehe auch Inside-Straight Draw.

2 thoughts on “Poker Begriffe Add Yours?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *